Centrum fenomenologických bádání

 

Center for Advanced Research in Phenomenology

at Charles University Prague

and the Academy of Sciences of the Czech Republic

XII. Internationales Kolloquium

Phänomenologie und Gewalt

In Zusammenarbeit mit dem Graduiertenkolleg Codierung von Gewalt im medialen Wandel der Humboldt Universität Berlin

Prag, 05. bis 07. Mai 2003

Veranstaltungsort:

Hauptgebäude der Tschechischen Akademie der Wissenschaften

Národní trída 3, Praha 1



Referentinnen und Referenten:

1. Prof. Dr. Chan-Fai Cheung (Hong Kong)

2. Terri J. Hennings Ph.D. (Freiburg i. Br.)

3. Lars Friedrich (Berlin)

4. Prof. Dr. Julia V. Iribarne (Buenos Aires)

5. Harun Maye (Berlin)

6. Prof. Dr. James R. Mensch (Halifax)

7. Dr. Cathrin Nielsen (Freiburg i. Br.)

8. Dr. Stefan Nowotny (Wien)

9. Dr. Alice Stasková (Praha)

10. Dr. Michael Staudigl (Wien)

11. Prof. Dr. Toru Tani (Tokyo)

12. Dr. Daniel Tyradellis (Berlin)

13. Dr. Thomas Weitin (Berlin)

14. Prof. Dr. Ichiro Yamaguchi (Tokyo)

 

Referatthemen:

Chan-Fai Cheung

The Intentionality of Violence

Terri J. Hennings

(TBA)

Lars Friedrich

Antigenos. Jan Patocka und der Dämon im platonischen Staat

Julia V. Iribarne

Ethics and Violence. A Phenomenological Approach

Harun Maye

Die Kriege des Denkens und das Denken als Krieg. Jan Patockas Phänomenologie der Gewalt

James Mensch

Shame and Guilt: The Unspeakability of Violence

Cathrin Nielsen

Gewalt und Maske. Überlegungen zum Gesicht des Nihilismus im Anschluss an Nietzsche

Stefan Nowotny

Fingerprinting. Identifikation und strukturelle Gewalt

Alice Staskova

(TBA)

Michael Staudigl

Phänomenologische Perspektiven einer Theorie der Gewalt

Toru Tani

Transzendentales Ich und Gewalt

Daniel Tyradellis

Husserls Stehpult

Thomas Weitin

Schöner Sterben. Die Sinndeutung des Krieges bei Jan Patocka und Ernst Jünger

Ichiro Yamaguchi

Zur Affektivität in der genetischen Phänomenologie Husserls